Chawan von Kato Juunidai mit dunkler Glasur

Art. Nr. 462

Matchaschale aus Japan

Dunkle Matchaschale vom Keramikmeister Kato Juunidai

Die Wand der handgetöpferten dunklen Schale Nezumi Shino - auf japanisch Chawan genannt, wirkt leicht deformiert. Hält man sie aber in der Hand, merkt man, wie sie sich dadurch wunderbar anpasst. Ein wahres Unikat, das in einer kleinen Serie angefertigt wurde. Der Keramikmeister Kato Juunidai interpretiert bereits in der 12. Generation die Keramikkunst auf seine eigene Art. Die bei uns vorrätige Schale kann etwas von den Abbildungen abweichen. Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf, um Fotos der jeweiligen Schale zu sehen.

Die richtige Zeremonie ist das A und O

Um den Matcha nach japanischer Tradition zu genießen, sollten Sie einige Schritte befolgen. Eine gelungene Teezeremonie ganz in japanischem Stile beginnt mit dem richtigen Tee und dem richtigen Zubehör. Geben Sie etwa ein bis zwei Gramm des grünen Pulvers in die Schale. Gießen Sie dieses dann mit heißem Wasser auf. Es sollten zwischen 60 ml und 100 ml Wasser dafür genutzt werden. Die empfohlene Temperatur liegt bei 80° C. Danach kommt der Chasen, der Besen, zum Einsatz. Mit ihm wird das Gemisch schaumig geschlagen. Dabei gilt: je schaumiger, desto gelungener. Natürlich können Sie das Mischverhältnis auch ganz Ihrem Geschmack anpassen und stärker oder schwächer gestalten.

Laden Sie Freunde und Familie zum Teetrinken ein

Eine solche Teezeremonie eignet sich auch hervorragend als soziales Event. Laden Sie doch Ihre Freunde und Ihre Familie ein und bereiten Sie gemeinsam mit ihnen eine kleine japanische Teezeremonie vor. Genießen Sie zusammen einen ganz besonderen grünen Tee mit einem außergewöhnlichen Geschmack.

Ein Künstlerportrait des Keramikmeisters Kato

  • Hergestellt in Japan von Kato Juunidai
  • Nezumi glaze
  • auf der Unterseite signiert
  • mit der Hand geformt